Adresse: 04071 Ukraine, Kiew, Podil, Schekavitskaja-Str. 30/39, of. 4 E-mail: info@primetour.uaPhone +38 (044) 207-12-55Lizenz von Tour Operator-Nr.: АГ №580812Sitemap

Stadt Tschernigov, Eletskiy-Kloster 11. Jh , Kollegium 16. Jh., Erlöser-Kirche 11. Jh., Katherinas Kirche 18. Jh.
 
+38 (044) 207-12-55
+38 (096) 940-00-00
+38 (099) 550-00-00

Мы поддерживаем
реформы в Украине
и работаем
исключительно через
расчетный счет!
Stadt Tschernigov, Eletskiy-Kloster  11. Jh , Kollegium 16. Jh., Erlöser-Kirche 11. Jh., Katherinas Kirche 18. Jh.
Mittwoch, 05 Oktober 2022

Menu

Artikel >  Natalija Pukshyn: „Wir schenken die positiven Emotionen!“

 

 Magazin „Cosmo Lady“.  Rubrik: Business -Lady

Natalija  – kreative Direktorin von „Prime Excursion Bureau“ – elegante,  freudige und sehr angenehme in Umgang und Geschäftsverkehr Dame. Sie leitet nicht nur virtuos die Travel Company,  sondern liebt aufrichtig das  Geschäft,  dem sie sich vollkommen hingibt.

Natalija, wie entstand die Idee eigene Travel Company zu gründen?

 Ich reise viel und sehe wie andere Länder sich sowie ihre Kultur präsentieren. Und mich packte der Wunsch, damit  auch von unserem Land sowie dessen Hauptstadt die Touristen gute und unvergessliche Eindrücke gewinnen könnten. Wahrscheinlich deshalb empfand ich das  Bedürfnis nach Kenntnissen im Bereich der gastfreundlichen und  einwandfreien Betreuung der Gäste aus verschiedenen Ländern, obwohl ich schon die ökonomische sowie juristische  Hochausbildung habe. Außerdem möchte ich gerne, dass mein Job  die Freude bringt und die Möglichkeit gibt sich kreativ realisieren zu können. 

Woher ist so eine Liebe zu Kiew?

Diese Liebe führt  schon in meine Kindheit zurück. Ich wurde in Podol, in einem der ältesten Viertel Kiews  geboren. Meine kindlichen Erinnerungen trage ich durch mein ganzes Leben. In meinem Gedächtnis ist für immer  geprägt, wie meine Mutti mich  Brot kaufen ließ. Ich ging auf dem Kopfsteinpflaster, das direkt zum Andreas-Abstieg  führte, kuckte  auf die alten Gebäude und betrat  eine kleine Bäckerei im Andreas-Abstieg, wo immer frisch  gebackenes Brot zu kaufen war.  Es ist sehr wichtig, wenn man die Möglichkeit hat das Altertum und geistige Kultur  der Stadt  zu berühren, die Aura deren Straßen, Gassen, Grünanlagen und Plätze spüren zu können. Denn die  Erinnerungen aus der Kindheit  üben zweifellos einen großen Einfluss  auf  unser ganzes weiteres Leben aus.  Gerade solcher Art positive Emotionen, die unmittelbar mit Kiew verbunden sind,  möchte ich gerne allen Gästen  unserer Hauptstadt vermitteln.

Es gibt heute eine ganze Menge von Travel Companies. Einem potenziellen Kunden fällt es sich ziemlich schwer in diesem Strom  zurechtzufinden: es ist nicht so einfach eine Entscheidung zu treffen und noch schwieriger sich der einen oder der anderen Company  zu anvertrauen. Wie pflegen Sie den besonderen „Pfad“ zum Herzen des Kunden zu finden?   

 Unsere Art der Arbeit mit der Kundschaft ist auf der individuellen Behandlung aufgebaut. Vorrangig dabei sind Qualität, Komfort und  Gastfreundschaft. Denn jedem Gast ist beispielsweise angenehm zu empfinden, wenn er rechtzeitig und freundlich  im Flughafen begrüßt und abgeholt wird und anschließend noch eine interessante und spannende Stadtführung erlebt. All dies muss nicht als für einen nächstfälligen einfachen Kunden, sondern als für einen alten guten Freund  getan werden. Wir verkaufen ja nicht einfach die Leistungen, sondern verschenken die positiven Emotionen. Wir legen eine große Bedeutung dem Bildungsaspekt unserer Führungen bei. Wir pflegen für jeden Interessenten  bzw.  Kunden eine maximal geeignete, interessante und preisgünstigste Variante in engsten Terminen auf seine Anfrage  anzubieten.

 Falls seitens Kunden die Fragen auftauchen, die umgehend zu lösen sind, was ist bei Ihnen im solchen Fall vorgesehen? 

 Wenn der Kunde eine Tour durch Ukraine,  ins Ausland, zum Kurort oder ins Lagen für das Fremdsprachenstudium  unternimmt,  übernehmen wir die ganze Verantwortung für seinen Komfort und Aufenthalt vor Ort. Mit seinen eventuellen Fragen kann er mit uns per „Hotline“: 8 (099) 550-00-00 Kontakt aufnehmen. Man wird Mühe geben die aufgetauchten Fragen lösen zu können sowie die benötigte Beratung zu erteilen. 

  Welche Touren und Führungen bietet Ihr Büro  an?

 Wir veranstalten die Stadtrundfahrten, Stadtrundgänge, ganze Menge von Führungen in Kiew sowohl für die Ukrainer, als auch für die Ausländer; die Touren ins Ausland, in ausländische Kinderlager, wo neben der Erholung und Bekanntschaft mit dem Land die entsprechenden Fremdsprachen studiert werden etc.

Wir bieten über 20 Stadtführungen an. Die interessantesten und gefragten darunter sind: «Kiew – Hauptstadt der Ukraine», «Tausendjährige Sophie und altertümliches Kiew», «Kiewer Höhlen-Kloster», «Andreas-Abstieg – Kiewer Montmartre», «Ohne Podol ist Kiew unvorstellbar», «Stadtvillen im Viertel Petschersk», «Die von Kiew geborenen Lebesgeschichten» und andere. Es gibt die sog. spezialisierten Führungen, wie z.B., „Literarisches Kiew“,  «Kirchen und Kloster Kiews», «Unterirdisches Kiew».

Was die Wochenendetouren durch die Ukraine angeht, wir organisieren die Reisen zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten und  sehenswerten Orten der Ukraine: Tripolje, die Parks Sophiewka und Alexandria, nationales Natur- und Denkmalschutzgebiet – das Gehöft „Katschanovka“, Dendrarium in Trostjanez, Kosaken-Hauptstadt Baturin, alte historische  Städte Tschernigov, Perejaslav-Khmelnyzky, Zhitomir, Kanev, Potschajev, Kamenez-Podolsk, Lvov... Und diese Liste kann noch weiter dauern. Für die Kinder, Schüler haben wir ein „Sonderangebot“ – die Stadtführung in der Fremdsprache, welche sie lernen. Auf unserer Website können Sie nicht nur  sehr  eingehende Informationen über beliebige Sehenswürdigkeiten und  Denkmäler in Kiew sowie der Ukraine finden, sondern sich auch mit den Nachrichten und Neuigkeiten im kulturellen  Leben, verschiedenen Artikeln über Kiew vertraut machen, die von namhaften Historikern, Journalisten,  Schriftstellern, Wissenschaftlern extra für unser „Prime Excursion Bureau“ geschrieben worden sind.  Unsere  Führungen sind eine Art Provozierung, aber im guten Sinne dieses Begriffes. Wir würden uns sehr freuen, wenn unsere Artikel, Führungen, Touren und überhaupt  unsere ganze Tätigkeit die bestimmten Interessen beim Kunden für  die Kultur, Sitten und Bräuche sowie Traditionen der Völker nicht nur unseres Landes, sondern anderer Länder  auslösen und  zur Entdeckung der Welt anspornen werden.

Natalija, was wird in dem Fall unternommen, wenn der Kunde eine entsprechende Route möchte, welche auf ihrem Routenplan nicht vorhanden ist? 

In solchen Fällen wird von uns eine individuelle Route für unseren Kunden ausgearbeitet. Warum? Weil es für uns interessant ist. Wir kommen gerne mit jedem Kunden in Kontakt  und sind immer bereit die neuen Ideen zu fassen. 

 Um die Führungen qualitativ einwandfrei zu machen, soll es in ihrem Personal die Profis  geben...

 Bei uns sind die echten Profis tätig. Wir schätzen jeden Mitarbeiter  und pflegen jeden zu ermutigen – durch die Teilnahme auf den Ausbildungsseminaren, Auslandsreisen etc. Der Erhöhung des professionellen Niveaus wird bei uns eine große Bedeutung beigemessen. Dafür schaffen wir für jeden Mitarbeiter die besten Möglichkeiten. 

 Ob Ihr Reisebüro an den internationalen Messen für Tourismus teilnimmt?

 Ja, gewiss, im März dieses Jahres beteiligten wir uns an einer der größten und bedeutsamsten Messen ITB in Berlin und nachher in Moskau und Kiew. Sehr wichtig war die Erfahrung, wie die führenden Touroperatoren ihre Tätigkeit und ihre Länder präsentieren.  Wir haben auch die Pläne weiterer Entwicklung unserer Company aufgestellt und die Verhandlungen über die Zusammenarbeit mit einigen ausländischen Touroperatoren durchgeführt. Es gab eigentlich auch unangenehme Momente. Wir  waren über die Tatsache bekümmert, dass recht viele Vertreter der Reisebüros viel zu wenig über die Ukraine wissen! Und dies spricht dafür, dass uns eine seriöse Unterstützung auf der staatlichen Ebene sehr  fehlt. Es ist äußerst notwendig damit unser Land im Ausland würdig präsentiert würde, wie es der Fall mit Türkei, Griechenland, Deutschland und anderen Ländern ist... Denn im Großen und Ganzen soll sich mit der Reklame des Landes nicht die Travel- Companies, sondern der Staat beschäftigen. 

Sie haben vorher erwähnt, dass Sie viel reisen. Jetzt ist es klar, warum wissen Sie, worin besteht der Bedarf eines Reisenden bzw. eines Touristen...

 Die Alten sagten, dass jedes Jahr ein Land besucht werden muss, in dem man noch nicht gewesen war. Ich bin der Ansicht, dass es sehr wichtig ist immer etwas Neues zu entdecken, viel zu lesen und sich auszubilden. Obwohl jeder wählt  seinen Lebensweg nach seinem Belieben. Wir bieten lediglich eine der Varianten des glücklichen Lebens an!

Das Interview führte Tatiana Gontscharuk